Jede Familie und jeder Haushalt sollten die eigenen Finanzen gut im Auge behalten, damit am Ende des Tages keine bösen Überraschungen im Geldbörsl warten. Die laufenden Kosten im Alltag fressen einen Großteil des Budgets, das Eltern mit Kind, aber auch Singles und Pärchen, die bereits gemeinsam in einer Wohnung leben, zur Verfügung steht, auf. Deshalb ist es auch sinnvoll, die Einnahmen und Ausgaben über mehrere Wochen niederzuschreiben, denn nur so erhält man einen guten Überblick über die tatsächlich anfallenden Beträge, die fast unmerklich für Müllabfuhr, Heizung, aber auch Lebensmittel und Strom ausgegeben werden. Mit einer durchdachten Finanzplanung im Privathaushalt lässt sich bares Geld sparen, denn wer mit Köpfchen wohnt, der wohnt einfach günstiger!

Einfacher Kostenüberblick Monat für Monat

Zuerst einmal ist es wichtig, eine Aufstellung über alle Kosten, die wöchentlich, monatlich, im Quartal oder auch einmal pro Jahr anfallen, anzufertigen. Auch die finanziellen Mittel, die im gemeinsamen Haushalt zur Verfügung, werden erfasst. Nun wird über eine längere Dauer genau Buch geführt, welche Rechnungen ins Haus flattern und wie hoch die halbjährliche Stromkostenabrechnung durch den Vermieter tatsächlich ausfällt. Schlussendlich stellt man Einnahmen und Ausgaben gegenüber und so hat man die Höhe der laufenden Nebenkosten schwarz auf weiß vor sich. Aber auch beim Heizen und beim Strom lässt sich so einiges sparen. Mit einer modernen Heizung, dem Entlüften von Heizkörpern und dem richtigen Lüften im Winter sinken die Heizkosten gleich um mehrere Hundert Euro. Elektrogeräte wie Waschmaschine, TV und Geschirrspüler sollten immer nach den neuesten Erkenntnissen in punkto Energiesparen eingekauft werden. Denn auch diese Stromfresser treiben die Betriebskosten in die Höhe. Mit einer Finanzplanung im Privathaushalt spart man langfristig bares Geld und investiert das Budget, das nun zusätzlich zur Verfügung stellt, in einen gemeinsamen Urlaub. Und wenn am Ende vom Geld noch viel Monat übrig ist, sollte man über eine kurzfristige Zwischenfinanzierung nachdenken. Denn oft kommt einem das günstiger als teure Überziehungszinsen am privaten Konto.

Träume werden wahr mit Zinsen.com

Wem das Haushaltsbudget doch einmal einen Strich durch die Rechnung macht, der entscheidet sich für Finanzprodukte, die maßgeschneiderte und ganz persönliche Lösungen für den finanziellen Engpass bieten. Und immer öfter greifen Kunden dabei auf Dienstleistungen zurück, die es nur im Internet und zu besonders günstigen Konditionen gibt. Das Onlineportal Zinsen.com vergleicht aktuelle Angebote von Direktbanken miteinander und so findet man mit wenigen Klicks einfach und bequem die niedrigsten Zinsen, das beste Girokonto und die attraktivsten Kredite. Egal, ob es um Tagesgeld, Festgeld, Investmentfonds oder einen Autokredit geht, mit zinsen.com steigt man bei einer Zwischenfinanzierung garantiert gut aus. Auch hier kommt es auf eine durchdachte Finanzplanung im Privathaushalt an, denn nur dann lassen sich die vereinbarten Ratenzahlungen mit dem gewohnten Lebensstandard vereinbaren und niemand muss auf sein Traumauto oder das Eigenheim im Grünen verzichten.